+++  21. 06. 2022 Termine der ev. Kirchengemeinde  +++     
     +++  03. 06. 2022 Grünschnittplatz  +++     
 

Fidelio: Bei Fidelio Burgschwalbach ging eine Ära zu Ende

 

Jahresversammlung Präsident Otmar Konradi kandidierte nach 46 Jahren nicht mehr – Josef Hoffmann einstimmig zum Nachfolger gewählt

Burgschwalbach. Bei Fidelio Burgschwalbach ging jetzt eine Ära zu Ende: Otmar Konradi, seit 53 Jahren im Vorstand und seit 46 Jahren Präsident des Vereins, stellte sein Amt bei der Jahreshauptversammlung zur Verfügung. Wegen seiner großen Verdienste wurde er zum neuen Ehrenpräsidenten ernannt. Die Mitglieder wählten einstimmig Josef Hoffmann zum neuen Präsidenten.

Schriftführer Stefan Konradi präsentierte zu Beginn der Sitzung seinen Jahresbericht. Fidelio hat eine stabile Mitgliederzahl und zu Beginn des neuen Jahres schon zwei neue Mitglieder dazugewonnen. Der Verein zählt 157 Mitglieder. Das Jahr 2014 begann mit dem Preisskat, im Juni ging es auf eine Wanderung, gefolgt von einem Grillfest im August. Traditionsgetreu ging es weiter mit der Nikolausfeier auf dem Dorfplatz und der Weihnachtsfeier in der Mehrzweckhalle. Schwerpunkt des Jahres war die Erneuerung des Dachs der Vereinshütte. Stefan Konradi dankte allen für den regen Besuch der Veranstaltungen und für die Mitarbeit.

Unter Wahlleiter Karl-Heinz Funk ging es zur Neuwahl des Vorstandes. Da der Präsident sein Ausscheiden angekündigt hatte, wählten die Mitglieder einstimmig Josef Hoffmann zum neuen Präsidenten. Sein Stellvertreter ist Markus Heck. Das Amt des Schriftführers bleibt in den Händen von Stefan Konradi, alter und neuer Kassierer ist Stefan Knörr. Beisitzer bleiben Friedhelm Kunz und Erik Weber, dazu gesellen sich Florian Walentin, Ralf Dietrich und Kevin Knörr. Kassenprüfer sind Eberhard Domsalla, Herbert Spieß und Karl Dieter Scherer.

Der neue Präsident Josef Hoffmann dankte Otmar Konradi für sein jahrzehntelanges großes Engagement für den Verein. Konradi habe wohl bundesweit Maßstäbe für das Ehrenamt gesetzt. Dabei seien auch seine Familie und seine zahlreichen anderen Engagements keinesfalls zu kurz gekommen.

Auch Landrat Frank Puchtler sprach Otmar Conradi Anerkennung, Respekt und Dank aus. Der Name des Vereins, Fidelio, sei Programm für Frohsinn und Geselligkeit. Das sei gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit sehr wichtig. Konradi habe sich stets sehr um die Menschen gekümmert, lobte der Landrat. „Solche Vorbilder werden gebraucht“, sagte Puchtler. Er hoffe, dass Otmar Konradi bei der 125-Jahr-Feier von Fidelio Burgschwalbach im Jahr 2023 mit an der Spitze steht. sgb

 

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 9. März 2015, Seite 24

 

Der neue Vorstand von Fidelio Burgschwalbach mit Florian Walentin, Kevin Knörr, Stefan Konradi, Friedhelm Kunz, Frank  Puchtler,  Ehrenpräsident Otmar Konradi, Erik Weber, Präsident Josef Hoffmann,  Markus Heck, Stefan Knörr und Ralf Dietrich (von links).Foto: Sigrid Baumann

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Burgschwalbach
Di, 10. März 2015

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Ortsgemeinde: Zauberhaftes Flair am Fuß der Burg
Heimatverein: Märchenwald soll Abenteuerwelt bekommen
Der Triitopia, der künftig im Märchenwald  für Spannung sorgen soll, ist fast ein zwölf ...