Ortsgemeinde: Bauland und Straßen genießen Priorität

Burgschwalbach, den 11.07.2019

Das hat sich der neue Burgschwalbacher Gemeinderat für die nächste Legislaturperiode vorgenommen

Burgschwalbach. Der wiedergewählte Ortsbürgermeister Ehrenfried Bastian hat die neu gewählten Mitglieder des Burgschwalbacher Gemeinderats in der konstituierenden Sitzung per Handschlag verpflichtet. Er zeigte sich erfreut darüber, dass darunter einige junge Leute sind. „Der Altersdurchschnitt in unserem Rat hat sich in dieser Wahlperiode definitiv gesenkt“, sagte der SPD-Politiker.

Dem geschäftsführenden Beigeordneten Dieter Scherer war es dann vorbehalten, dem am 26. Mai im Amt bestätigten Ortsbürgermeister die Ernennungsurkunde auszuhändigen. Bastian dankte den Wählern für ihr Vertrauen. Er blickte zurück auf die vergangenen fünf Jahre und gab einen Ausblick auf die künftige Arbeit des Gemeinderats.

Der Neuerschließung von Bauland und dem Straßenbau räumte er Priorität ein. Der Schuldenstand der Gemeinde sank in den vergangenen Jahren um fast 400 000 Euro. Im Jahreshaushalt 2018 wurde erstmals ein Überschuss erzielt. Für 2019 rechnet Ehrenfried Bastian mit einem ausgeglichenen Ergebnis. „Deshalb muss das Ziel des neuen Rates ein solider Umgang mit den Geldern der Bürger sein. Man darf nur ausgeben, was man sich leisten kann“, sagte der Bürgermeister.

Zum Ersten Ortsbeigeordneten der Ortsgemeinde Burgschwalbach wurde im Anschluss Stefan Biebricher gewählt. Frieder Gethmann wurde als weiterer Beigeordneter in seinem Amt bestätigt. Beide erhielten das einstimmige Votum der Ratsmitglieder. Auch die anschließende Wahl der Ausschussmitglieder erfolgte einmütig. Der Vorsitzende wertet diese Harmonie als eine fruchtbare Basis für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den kommenden Jahren. Im Nachgang verabschiedete der Ortsbürgermeister die ausgeschiedenen Ratsmitglieder. Auch der ehemalige VG-Bürgermeister Volker Satony wurde verabschiedet und erhielt ein kleines Präsent zum Andenken an die Ortsgemeinde Burgschwalbach.

Ehrenfried Bastian verteilte zudem Ehrenurkunden des Gemeinde- und Städtebunds an Manfred Schuhmacher für seine 40-jährige kommunalpolitische Tätigkeit sowie an Ulrich Ohlemacher für sein 20-jähriges Wirken in der Ortspolitik. krf

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Donnerstag, 11. Juli 2019, Seite 20

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ortsgemeinde: Bauland und Straßen genießen Priorität