+++  Illegale Entsorgung von Erdaushub  +++     
     +++  Termine der ev. Kirchengemeinde  +++     
     +++  Einladung Haupt- und Finanzausschuss  +++     
 

Bauabschnitte

Die Sanierung der Burg Schwalbach wird in vier Abschnitten vorgenommen. Von der Sanierung sind Torbau, Pförtnerhaus und Palas noch ausgenommen, sie werden separat untersucht. Folgende Teile umfassen die einzelnen Bauabschnitte:

 

Abschnitt 1 (2011/12): Mit dem Südwestabschnitt der Ringmauer begannen die Arbeiten, denn insbesondere der Westteil der Ringmauer war einsturzgefährdet, es war Gefahr im Verzug.

 

Abschnitt 2 (2012/13): Am orts- und landschaftsbildprägenden Bergfried gingen die Arbeiten im zweiten Abschnitt weiter. Außerdem waren der Nordwestabschnitt der Ringmauer mit dem Westbau (Kapellenvorraum) und der Kapelle an der Reihe.

 

Abschnitt 3 (2014/15): Derzeit sind das westliche und das östliche Nebengebäude eingerüstet, zu dem Abschnitte zählen auch der Torbogen und die südwestliche Hangstützmauer.

 

Abschnitt 4 (2016): Gefängnisturm, Nord- und Nordostabschnitt der Ringmauer, Ostturm und Südostabschnitt der Ringmauer werden planmäßig 2016 saniert. kat

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Samstag, 28. März 2015, Seite 20

 

Bild 1

Bürgermeister Volker Satony (von links), Finanzstaatssekretär Salvatore Barbaro, GDKE-Generaldirektor Thomas Metz, Stefan Schuh vom Referat Landesbau im Finanzministerium und Achim Wörmann, Leiter des LBB Diez, wagten sich auf Höhe der Dächer der Nebengebäude und genossen den Ausblick. Im Vordergrund sind die gefalzten Bleiabdeckungen der Mauerkronen zu erkennen.

 

Bild 2

Das Dach des Palas ist in gutem Zustand. Was sich (gastronomisch) darunter abspielen wird, soll sich bis Ende dieses Jahres entscheiden

 

Bild 3

Landrat Frank Puchtler (von links), Staatssekretär Salvatore Barbaro, Generaldirektor Thomas Metz, Direktorin Angela Kaiser-Lahme und der Hahnstättener Bürgermeister Volker Satony überzeugen sich auf dem Gerüst am westlichen Nebengebäude vom Stand der Sanierungsarbeiten.