Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach

Vorschaubild

1. Vorsitzende: Fabienne Heuser
2. Vorsitzende: Tanja Schwindt

In der Seite
65558 Burgschwalbach

Telefon (0175) 8119022 Fabienne Heuser
Telefon (06430) 929840 Tanja Schwindt

E-Mail E-Mail:

Der Verein hat sich zur Aufgabe gestellt, Freizeitangebote für Kinder auszurichten. Die Angebote sind in vielfältiger Weise von spielerischen, kulturellen oder pädagogischen Inhalten geprägt. Durch zusätzliche Kleiderbasare und sonstigen Veranstaltungen wird versucht die finanziellen Mittel des Vereins zu verbessern, die in voller Höhe für die Freizeiten der Kinder verwendet werden.

 

Der Verein, 1984 von engagierten Burgschwalbacher Eltern und Kinder gegründet, hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder in der Gemeinde in ihren natürlichen Entwicklungsbedürfnissen zu fördern.

So werden alljährlich Veranstaltungen wie Wanderungen, Radtouren, Zeltlager, Ausflüge und andere Angebote mit kulturellem als auch pädagogischem Hintergrund für Kinder und Familien geboten.

 

Das Highlight, mittlerweile überregional bekannt, ist die Osternestsuche im Märchenwald, wo der Osterhase immer Ostermontags für hunderte kleine Kinder ein Nest versteckt.

 

Erwirtschaftete Gewinne durch solche Events oder auch durch Kleiderbasare, sowie die Mitgliederbeiträge werden in voller Höhe für Spielgeräte, Kinderbücher für die Gemeinde – Bibliothek, sowie für Jugendveranstaltungen wie Zeltlager, für die Kinder verwendet.

Da die Aktivitäten des Vereins sehr gut von den Kindern und Eltern wahrgenommen werden, stieg die Mitgliederzahl stetig an, so dass bis zum heutigen Tage 101 Familien dem Verein angehören.

 

Sollte ihr Interesse an einer aktiven oder passiven Mitgliedschaft geweckt sein, sind Sie stets herzlich willkommen. Nähere Informationen erhalten Sie von der 1. Vorsitzenden Fabienne Heuser, 0175 811 90 22


Aktuelle Meldungen

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Fastnachtsveranstaltung für Kinder "Waffenfrei und Spaß dabei"

(05.02.2016)

Burgschwalbach. 

Unter dem Motto „Waffenfrei und Spaß dabei“ veranstaltete der Freundeskreis der Kinder Burgschwalbach seine traditionelle Fastnachtsveranstaltung für Kinder im Dorfgemeinschaftshaus der Palmbachgemeinde. Unter den Klängen des Narrhallamarsches zogen die maskierten Vorstandsmitglieder des FdK in den großen Saal, wo Kamelle, Spiele und Musik warteten. Zahlreiche Prinzessinnen, Indianer, Ritter, Feuerwehrmänner und viele verkleidete Kinder mehr sorgten für eine echte Karnevalsstimmung. Mit viel Bewegung (unter anderem Reise nach Jerusalem) und fetziger Musik sorgten die Mitglieder des FdK dafür, dass auch wirklich alle in Stimmung kamen. Man konnte die Begeisterung der Kinder so richtig spüren. Eine Kosmetikerin, umringt von begeisterten Kids, verzauberte die Jungs und Mädels innerhalb weniger Minuten mit Gesichtsporträts.

Im Rahmen eines Wettbewerbs (Dosenwerfen) konnten tolle Preise gewonnen werden. An unterschiedlichen Stationen gab es weitere Aufgaben, die bestmöglich gelöst werden wollten (Schätzspiele etc.). Es wurde viel Radau gemacht und reichlich einstudierte Lieder gesungen, so dass am Ende jedes Kind diverse Süßigkeiten und Preise erhielt. Ganz am Ende kam die traditionelle Polonaise, die im Saal für eine lange, singende und tanzende Schlange von Kindern sorgte. „Wir bedanken uns für den schönen Tag bei allen, die uns unterstützt haben und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr“, so Kerstin Ermel, die ein positives Fazit der Veranstaltung zog.

 

Viele kleine maskierte Närrinnen und Narren standen im Mittelpunkt.

 

Artikel NNP vom 05.02.2016 (ckb)

 

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Fastnachtsveranstaltung für Kinder "Waffenfrei und Spaß dabei"
Foto: Foto: Christopher Kahl

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Freundeskreis der Kinder hat einen neuen Vorstand

(05.10.2015)

Vereinsleben Kerstin Ermel bleibt aber Erste Vorsitzende – Zahlreiche Aktivitäten

Burgschwalbach. Wechsel an der Spitze des Freundeskreises der Kinder von Burgschwalbach: Auf der Jahreshauptversammlung stellten sich vier der insgesamt fünf Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl. Einzige Ausnahme: die Erste Vorsitzende Kerstin Ermel. Ihr zur Seite stellten die Mitglieder, jeweils einstimmig, Tanja Schwindt (Zweite Vorsitzende), Ina Kimpel (Kassiererin), Tiziana Esposito da Silva (Schriftführerin) sowie die beiden Beisitzerinnen Sandra Kurtz und Yvonne Zimmermann. Als Kassenprüferinnen stellten sich Fabienne Heuser und Yvonne Kahl zur Verfügung.

Aber natürlich waren die Neuwahlen nicht das einzige Thema. Eingangs blickte der Vorstand auf ein positives Jahr zurück. Unter anderem veranstaltete er seit Langem wieder einmal eine Kinderfastnacht, die sehr gut angenommen wurde. Auch die schon altbewährten Veranstaltungen wie diverse Bastelnachmittage, die Osternestsuche und das Familienwochenende auf Burg Waldmannshausen bei Limburg mit seinen 40 Teilnehmern waren ein voller Erfolg.

Und es geht praktisch nahtlos weiter mit den Aktivitäten, denn für den neu gewählten Vorstand steht schon eine größere Veranstaltung vor der Tür. Am Samstag, 7. November, findet der Burgschwalbacher Sankt-Martins-Umzug statt. Treffpunkt ist um 17 Uhr auf dem Dorfplatz.

Auch für 2016 ist schon einiges in Planung. So soll es wieder eine Kinderfastnacht, die Osternestsuche am Ostermontag im Märchenwald und ein Familienwochenende auf Burg Waldmannshausen geben.

 

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 5. Oktober 2015, Seite 12

 

Setzt sich für die junge Generation ein: Der Vorstand des Freundeskreises der Kinder von Burgschwalbach hat sich neu formiert.

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Freundeskreis der Kinder hat einen neuen Vorstand
Foto: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Freundeskreis der Kinder hat einen neuen Vorstand

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Burgfräulein erobern Waldmannshausen

(07.08.2014)

Ferienstart Spannendes Wochenende erlebt

Burgschwalbach. Der Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach veranstaltete zum ersten Mal zu Beginn der Sommerferien ein Familienwochenende auf Burg Waldmannshausen in Elbtal bei Limburg. Ganz nach dem Motto „Ritter und Burgfräulein“ übernachteten 25 Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren mit ihren Eltern in dem schönen Burg- und Schlossgebäude.

Nach dem Beziehen der Zimmer stand eine Nachtwanderung mit Fackeln und Taschenlampen auf dem Programm. Anderntags wurden T-Shirts nach Lust und Laune bemalt und auf dem großen Außengelände die Ritterspiele für die tapferen Ritter und Burgfräulein ausgerichtet. Am Ende galt es noch, den Schatz zu finden. Bevor alle am Sonntag nach dem Mittagessen die Heimreise antraten, wurden noch die Frisbee-Golf-Meisterschaften ausgetragen. Für nächstes Jahr ist erneut am ersten Wochenende der Sommerferien die Eroberung der Burg Waldmannshausen vom Freundeskreis der Kinder fest eingeplant.

Das nächste große Fest des Freundeskreises steht bereits vor der Tür. Anlässlich des 30-jährigen Vereinsbestehens gibt es am Samstag, 27. September, an und in der Burgblickhalle Burgschwalbach ein Kinderfest. Gestartet wird das Fest von 10 bis 13 Uhr mit einem Flohmarkt. Dafür können Tische reserviert werden unter Telefon 06430/926 522. Im Anschluss daran geht es mit einem Auftritt von Bernd dem Puppenspieler weiter, der die Kinder mit seinen Handpuppen begeistern will. Des Weiteren gibt es eine Hüpfburg, einen Tombola-Stand und vieles mehr. Für Mittagessen und Kaffee und Kuchen ist bestens gesorgt.

 

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Donnerstag, 7. August 2014, Seite 16

 

Zusammen mit ihren Eltern eroberten Burgschwalbachs Kinder die Burg Waldmannshausen. Der Freundeskreis hatte die Tour organisiert. Im September feiert der Verein sein 30-jähriges Bestehen mit einem Kinderfest samt Flohmarkt.

 

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Burgfräulein erobern Waldmannshausen
Foto: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Burgfräulein erobern Waldmannshausen

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach: 14 Burgschwalbacher Mädchen und Jungen basteln Osterschmuck

(17.04.2014)

Burgschwalbach. Zum Osterbasteln des Freundeskreises der Kinder von Burgschwalbach kamen 14 Mädchen und Jungen ins evangelische Gemeindehaus. Mit viel Freude wurden gemeinsam Eier gefärbt, Osterhasen gebastelt und zahlreiche Geschenktaschen österlich gestaltet.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Donnerstag, 17. April 2014, Seite 15

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach:  14 Burgschwalbacher Mädchen und Jungen basteln Osterschmuck
Foto: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach: 14 Burgschwalbacher Mädchen und Jungen basteln Osterschmuck

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Der Osterhase versteckte Nester im Märchenwald

(03.04.2013)

Veranstaltung Gut 200 Kinder machten sich auf die Suche  Von unserer Mitarbeiterin Wilma Rücker

Burgschwalbach. Groß war die Freude der gut 200 Kinder, als der Märchenwald in Burgschwalbach am Ostemontag endlich um 14 Uhr seine Pforten öffnete und die Suche nach dem richtigen Osternest begann. Sicher hatten alle zu Hause vom Osterhasen schon etwas bekommen, doch im Wald zwischen Hänsel und Gretel, Max und Moritz und all den anderen Kindern machte es doch noch einmal soviel Spaß.

Aaron aus Schiesheim und Lina aus Burgschwalbach konnten es kaum erwarten, dem frisch gebackenen Kuchenhasen die langen Löffel abzubeißen. Zu weiteren Eiern und Süßigkeiten gab es noch eine sinnvolle Brotdose für das Pausenbrot in der Kita oder der Schule. Eine gute Idee des „Freundeskreises der Kinder Burgschwalbachs“, deren Vorsitzender Matthias Pabst die RLZ informierte. Er freute sich sichtlich, dass das winterliche Wetter eine Pause einlegte, die Sonne ein paar Strahlen nach Burgschwalbach sandte und die bestellten Osternester nicht im Wald vergessen wurden.

„Die Kinder mit Eltern und Großeltern kommen aus weiten Teilen des Westerwaldes, aus Wiesbaden und besonders aus der Gegend um Burgschwalbach und bestellen manchmal schon kurz nach Weihnachten ihr Osternest hier im Märchenwald“, so der Vorsitzende.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Mittwoch, 3. April 2013, Seite 22

Aaron aus Schiesheim  (rechts) und Lina aus Burgschwalbach (mit Eltern) konnten es kaum erwarten, dem schmackhaften Hasen die Schlappohren anzuknabbern. Foto: Wilma Rücker

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Der Osterhase versteckte Nester im Märchenwald
Foto: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Der Osterhase versteckte Nester im Märchenwald

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Mit Anorak und Wollmütze auf der Suche nach leckeren Osterhasen

(10.04.2012)

Burgschwalbach. Mit Wollmütze, Steppanorak und gefütterten Stiefeln ausgerüstet trotzen rund 200 Kinder mit ihren Eltern dem kühlen Osterwetter und suchten im Burgschwalbacher Märchenwald nach süßen Ostereiern und Weckhasen. Seit fast 30 Jahren ist es Tradition, hier am Ostermontag nach Geschenken zu suchen. Der Freundeskreis der Burgschwalbacher Kinder hatte einen fleißigen Bäcker gefunden, der 200 Hasen frisch gebacken hatte. Außerdem konnten die Kleinen Ostereier, Schokolade und Malkreide hinter den Bäumen finden. Der Vorsitzende Matthias Pabst und seine Mitstreiter Katja Detjen-Müller, Mark Gerlich und Axel Opfermann freuten sich, dass die Ostereieraktion wieder ein gutes Echo fand. Viele Familien begleiteten ihre Sprösslinge durch den Märchenwald. wrFoto: Wilma Rücker

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Dienstag, 10. April 2012, Seite 14

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Mit Anorak und Wollmütze auf der Suche nach leckeren Osterhasen
Foto: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Mit Anorak und Wollmütze auf der Suche nach leckeren Osterhasen

Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Pabst bleibt an der Spitze im Freundeskreis

(03.11.2011)

Versammlung Mitglieder organisieren diverse Aktionen für Kinder in Burgschwalbach

Burgschwalbach. Im Zeichen der Neuwahlen des Vorstandes stand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach im Dorfgemeinschaftshaus. Der Vorsitzende Matthias Pabst, der im Amt bestätigt wurde, begrüßte die anwesenden Mitglieder und warf einen Blick zurück auf die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr.

Der Verein zählt derzeit 103 Mitgliedsfamilien. Mit dem Martinsumzug (150 Teilnehmer) und der Osternestsuche im Märchenwald im Frühjahr dieses Jahres (knapp 200 Anmeldungen und Osternester) wurde wieder auf erfolgreiche Veranstaltungen zurückgeblickt. Auch der zweimal jährlich durchgeführte Kleiderbasar fand wieder guten Anklang. Der Höhepunkt war das traditionelle Zeltlager zu Beginn der Sommerferien. Durch den Feiertag verlängerte sich in diesem Jahr das Zeltlager und startete schon an einem Donnerstag und an einem neuen Ort. Auf dem Campingpark Weiherhof fanden sich 50 Camper ein, die trotz mäßigem Wetter Zeit fanden, sich dem Motto „Neandertaler“ mit selbst gebastelten Beuteln und Höhlenzeichnungen zu widmen. Guten Anklang fand auch der Ausflug in das Phantasialand in diesem Jahr.

„Auch möchte ich allen danken, die im vergangenen Jahr ihre Freizeit für den Freundeskreis geopfert haben“, fand der Vorsitzende lobende Worte für die Vereinsmitglieder. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der neue Vorstand, der sich mit Matthias Pabst (Vorsitzender), Axel Opfermann (Zweiter Vorsitzender), Katja Müller (Schriftführerin), Annegret Schuhmacher (Kassiererin), Sonja Spriestersbach (Beisitzerin), Jessica Gapp (Beisitzerin), Mark Gerlich (Beisitzer), Kerstin Ermel (Beisitzerin) zusammensetzt, stets einstimmig für die nächste Amtsperiode gewählt.

Der Freundeskreis bietet vielfältige Aktivitäten im Laufe des Jahres an. Für die kommenden Wochen und Monate nannte Pabst folgende Termine: St. Martin (12. November) und der „Märchenhafte Weihnachtsmarkt“ (26. November). Weiterhin in Planung sind neben den gewohnten Aktionen eine Bastelaktion zu Muttertag, Kinderfasching, die Beteiligung bei „Fahr zur Aar“, Inlinerkurse und Brettspielnachmittage. Die Realisierung der bei Besuchern beliebten Basare müsse durch den Hallenumbau neu überdacht werden, sagte Pabst am Ende der Versammlung.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Donnerstag, 3. November 2011, Seite 24

Der Vorstand des Freundeskreises der Kinder von Burgschwalbach (von links): Matthias Pabst , Kerstin Ermel, Mark Gerlich, Katja Müller, Axel Opfermann, Annegret Schuhmacher und Jessica Gapp. Es fehlt: Sonja Spriestersbach.

Foto zur Meldung: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.:  Pabst bleibt an der Spitze im Freundeskreis
Foto: Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach e.V.: Pabst bleibt an der Spitze im Freundeskreis

Viele kleine Piraten entern das Zeltlager

(07.07.2010)

80 Kinder erleben spannende Tage an der Mittelmühle in Attenhausen – Resonanz überrascht

Burgschwalbach. Mit 80 Anmeldungen platzte das Zeltlager des Freundeskreis der Kinder Burgschwalbach fast aus allen Nähten. Die vielen Anmeldungen hatten den achtköpfigen Vereinsvorstand überrascht. Aber alle packten mit an, damit das Zelten an der Mittelmühle in Attenhausen für Klein und Groß wieder ein Spaß wurde.

„Piraten“ war das alles bestimmende Thema des Zeltlagers. Bereits am ersten Tag waren alle Kinder damit beschäftigt, die mitgebrachten schwarzen T-Shirts mit Totenköpfen zu bemalen und eine Piratenflagge herzustellen. Mit Kopftuch und Augenklappe war das Outfit für das Wochenende dann komplett. An der Mittelmühle im Jammertal konnten die kleinen Piraten in See stechen und auch einige Wasserspiele veranstalten. Und selbst, als am vergangenen Samstagabend das Wasser auch von oben herab über die Kinder hereinbrach, verebbte ihre gute Laune nicht.

Weitere Aktivitäten des Zeltlagers waren unter anderem eine Schatzsuche und das Nähen von Papageien, die die Piraten auf der Schulter immer bei sich trugen. Natürlich durfte auch die traditionelle Nachtwanderung am Ankunftstag nicht fehlen.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Mittwoch, 7. Juli 2010, Seite 21 (0 Views)

 

Mit Totenkopf auf dem T-Shirt und einem roten Tuch auf dem Kopf wird schnell aus jedem Kind ein Pirat. So auch beim Zeltlager des Freundeskreises der Kinder Burgschwalbach.

Foto zur Meldung: Viele kleine Piraten entern das Zeltlager
Foto: Viele kleine Piraten entern das Zeltlager

Knirpse lernen Bogenschießen

(31.05.2010)

Innere Ausgeglichenheit hilft beim Zielen – Wender arbeitet mit Kindern

ZOLLHAUS. Einmal wie ein richtiger Indianer mit Pfeil und Bogen hantieren zu können – beim Bogenschießkurs, der zum ersten Mal vom Freundeskreis der Kinder aus Burgschwalbach organisiert wurde, erfüllten sich Kinder diesen Wunsch. Dabei erfuhren sie mehr über die Technik und das Wesen des Bogenschießens.

Unterstützt wurde der Verein von Dirk Wender, seines Zeichens Lehrer für traditionelles Bogenschießen und Leiter einer eigenen Bogenschule in Hünstetten-Limbach. „Beim traditionellen Bogenschießen arbeiten wir ohne technische Hilfsmittel, wie etwa Visier oder Spannhilfe. Statt dem verwendeten Material steht hier der Mensch im Mittelpunkt“, erklärt der erfahrene Bogenschütze, der diese ursprüngliche Art des Umgangs mit Pfeil und Bogen nicht nur Kindern im Rahmen von Kursen vermittelt, sondern auch therapeutische Bogenschieß-Seminare anbietet. Gerade durch den Verzicht unterstützender Hilfsvorrichtungen am Bogen, sind die innere Ausgeglichenheit und das intuitive Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wichtige Voraussetzungen, um den Pfeil treffsicher ins Ziel zu schießen.

„Neben bekannten Freizeitaktivitäten stellt das Bogenschießen für die Kinder eine neue und interessante Erfahrung dar. Hierbei werden nicht nur die sportlichen Fertigkeiten sondern vor allen Dingen auch Selbstvertrauen gefördert“, freut sich Jürgen Scheel vom Freundeskreis der Kinder.

Bevor es für die rund 25 Kinder aus Burgschwalbach und Umgebung aber an das Schießen selbst ging, mussten erst einmal die theoretischen Grundlagen geschaffen werden. Aufgeteilt in zwei Altersgruppen gab Dirk Wender zuerst den Sechs- bis Achtjährigen Instruktionen zum richtigen Umgang mit Pfeil und Bogen und brachte ihnen auch die Philosophie des Bogenschießens näher.

Nach einigen Trockenübungen flogen dann bereits die ersten Pfeile in Richtung Zielscheibe durch die Luft. Schon nach kurzer Übungszeit gab es kaum noch Verfehlungen.

Um den Schwierigkeitsgrad für Fortgeschrittene ein wenig zu erhöhen, wurde auf ein Wildschwein geschossen. Natürlich handelte es sich hierbei nicht um ein lebendiges Exemplar, sondern um eine, aus speziellem Material angefertigte, Nachbildung, die sich bereitwillig beschießen ließ und auch nach den ersten Treffern noch standhaft blieb.

Im Anschluss trainierten dann die Kinder im Alter von neun Jahren an ebenfalls ihr Geschick im Umgang mit Pfeil und Bogen. Alexander Reitz

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 31. Mai 2010, Seite 20 (0 Views)

 

Dirk Wender, Lehrer für traditionelles Bogenschießen, gibt den Kindern Ratschläge. M Foto: Alexander Reitz

 

Foto zur Meldung: Knirpse lernen Bogenschießen
Foto: Knirpse lernen Bogenschießen

Burgschwalbacher Kindern soll es so schnell nicht langweilig werden

(03.11.2009)

Freundeskreis plant zahlreiche Veranstaltungen im nächsten Jahr

BURGSCHWALBACH. Zahlreiche spannende und lehrreiche Aktivitäten haben die Kinder von Burgschwalbach einem ganz besonderen Verein zu verdanken: Der "Freundeskreis der Kinder von Burgschwalbach" setzt sich für die Bedürfnisse der jüngsten Ortsbewohner ein. Jetzt haben die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft neue Veranstaltungen geplant.

95 Familienmitglieder zählt der gemeinnützige Verein mittlerweile. Im vergangenen Jahr hatte man den 25. Geburtstag des Freundeskreises gefeiert. Eine besonders umfangreiche Faschingsveranstaltung für die Kleinen zollte diesem Anlass den nötigen Tribut. Sogar ein Zauberer war engagiert worden. Beim 75. Geburtstag der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde beteiligte sich der Verein mit einer Hüpfburg. "Ganz besonders groß war der Andrang bei der bereits traditionellen Osternestersuche. Auch zwei Kleiderbasare sowie ein Zeltlager unter dem Motto ,Indianer" haben wir mit großem Erfolg ausgerichtet", berichtete Vereinsvorsitzender Matthias Pabst in seinem Jahresrückblick.

Bei den Neuwahlen wurde er einstimmig im Amt bestätigt. Seine stellvertretende Vorsitzende wird künftig Penelope Binder sein, die damit Andrea Henrich nach einigen Jahren des Engagements für die Kinder ablöst. Sie will sich aber auch weiterhin tatkräftig an der Vereinsarbeit beteiligen. Auch im kommenden Jahr soll es wieder jede Menge besondere Veranstaltungen geben. Als nächstes wird ein Martinsumzug - stilecht mit Pferd, Reiter und Weckmännern - am Mittwoch, 4. November, das Ortsleben bereichern. Auch einen mehrtägigen Schwimmkurs bietet der Freundeskreis im November an. Im Hallenbad in Diez können die kleinen Teilnehmer dabei lernen, sich über Wasser zu halten. Am Weihnachtsmarkt Ende November wird der Verein sich ebenfalls beteiligen. Das neue Jahr soll dann mit einer Winterwanderung beginnen. Auch eine Osternestersuche wird es wieder geben.

Auf Kleiderbasaren im Frühjahr und Herbst haben Eltern die Möglichkeit, beispielsweise nicht mehr benötigte Kleidungsstücke, Spielzeug und auch Kinderwagen zu verkaufen. Ein Zeltlager wird es, passend zur Ferienzeit, im Juli geben. Das Motto steht allerdings noch nicht fest. Auch über verschiedene Vorschläge der Mitglieder soll in einer der nächsten Sitzungen beraten werden. So könnte es schon bald einen Kinderkochkurs, Eltern-Kind-Bogenschießen oder einen Ausflug in einen Freizeitpark geben.   Anika Recktenwald

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Dienstag, 3. November 2009, Seite 19 (0 Views)

Der neue Vorstand besteht aus Matthias Pabst (Vorsitzender), Penelope Binder (zweite Vorsitzende), Annegret Schuhmacher (Kassiererin), Katja Detjen-Müller (Schriftführerin), Axel Opfermann, Andrea Scheel, Sonja Spriestersbach und Mark Gerlich (Beisitzer).   Foto: Recktenwald

Foto zur Meldung: Burgschwalbacher Kindern soll es so schnell nicht langweilig werden
Foto: Burgschwalbacher Kindern soll es so schnell nicht langweilig werden


Veranstaltungen

 

Gastroangebote

24.02.​2019 bis
24.02.​2019
14:11 Uhr
Freundeskreis der Kinder: Kinderfasching
[mehr]
 
22.04.​2019 bis
22.04.​2019
14:00 Uhr
Freundeskreis der Kinder: Osternestsuche
[mehr]
 
13.09.​2019 bis
13.09.​2019
20:00 Uhr
Freundeskreis der Kinder: Jahreshauptversammlung
[mehr]
 
09.11.​2019 bis
09.11.​2019
17:00 Uhr
Freundeskreis der Kinder: Sankt Martinsumzug
[mehr]