Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.

Vorschaubild

Olaf Merbt

Telefon (06120) 92482

Homepage: www.tc-gruen-weiss-aar.de


Aktuelle Meldungen

Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Zuschuss für Tennisclub

(03.06.2016)

Sport 10 000 Euro fließen

Burgschwalbach. Mit einer Summe von 10 000 Euro unterstützt die Sportförderung des Rhein-Lahn-Kreises die anstehenden Sanierungs- und Instandhaltungsprojekte des Tennisclubs Grün-Weiß Aar in Burgschwalbach. Landrat Frank Puchtler überbrachte den Zuwendungsbescheid in Burgschwalbach. Der Vereinsvorsitzende Dr. Olaf Merbt und sein Stellvertreter Klaus-Dieter Weil dankten dem Landrat für die Zuwendung, aber auch für die Anregung, die Zuschüsse zu beantragen. Der Tennisclub, der im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen feierte, hat auch in diesem Jahr viel vor, damit die Attraktivität seiner Anlage weiterhin erhalten bleibt. Zu den anstehenden Projekten gehören die Erneuerung der Platzbeleuchtung, der Sprinkleranlage sowie der Druckerhöhungsanlage für das Trinkwasser. Auch die Neueindeckung des Dachs des Vereinsgebäudes ist vorgesehen. Durch die Maßnahme sollen drohende Schäden durch eindringendes Regenwasser vermieden werden.

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Freitag, 3. Juni 2016, Seite 19

Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Doppelter Aufstieg: Burgschwalbacher Teams spielen starke Runde

(02.08.2014)

Burgschwalbach. Erstmals in der Geschichte des Tennisclubs TC Grün-Weiß Aar Burgschwalbach spielt künftig ein Männerteam des Vereins in der Verbandsliga. Ungeschlagen mit einem Punkteverhältnis von 12:0 Zählern und der starken Bilanz von 93:33 Matches legten die Männer 50 von der Aar (linkes Foto) eine sensationelle Sommersaison hin. Zur Mannschaft gehören, hinten von links: Harald Keller, Günther Ermert, Hok Tio, Bernd Wilbert; vorne von links: Reiner Henze, Detlev Reichel, Klaus-Dieter Weil. Nicht auf dem Bild sind Hans-Martin Reh und Dirk Baumgardt. Die Männer 60 des TC Grün-Weiß Aar Burgschwalbach (rechtes Foto) waren nicht weniger erfolgreich. Ebenfalls ungeschlagen mit 10:0 Punkten und 56:14 Matches wurde der Aufstieg in die A-Klasse gefeiert. Das erfolgreiche Team, hinten von links: Klaus-Dieter Weil, Roland Schröter, Günther Ermert, Bernd Wilbert; vorne von links: Peter Musiol und Lothar Reusch. Sportwart Peter Krolop gratulierte beiden Teams mit den Worten: „Prima Jungs, so schreibt man Vereinsgeschichte.“

 

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Samstag, 2. August 2014, Seite 27

 

Foto zur Meldung: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.:  Doppelter Aufstieg: Burgschwalbacher Teams spielen starke Runde
Foto: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Doppelter Aufstieg: Burgschwalbacher Teams spielen starke Runde

Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.:Vertrauensbeweis: Vorstand des TC Grün-Weiß Aar im Amt bestätigt

(25.04.2014)

Burgschwalbach. Starker Vertrauensbeweis für die Führungskräfte: Auf der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Grün-Weiß Aar im Klubhaus in Burgschwalbach wurden alle Mitglieder des Vorstands wiedergewählt. Neu im Gremium ist Detlev Reiche. Er bekleidet das Amt des Beisitzers für Öffentlichkeitsarbeit. Zu den Höhepunkten des abgelaufenen Sportjahrs zählte der Aufstieg der Herren 50 in die Rheinland-Liga. Der Verein steht auf soliden Füßen und sieht sich für die kommenden Jahre gerüstet. Der alte und neue Vorstand des TC Grün-Weiß Aar (von links): Bernd Wilbert, Beisitzer für das Bauwesen, Peter Krolop, Sportwart, Hok Tio, Kassierer, Detlev Reichel, Beisitzer für Öffentlichkeitsarbeit, Olaf Merbt, Erster Vorsitzender, Andreas Baumgardt, Schriftführer, und Klaus-Dieter Weil, Zweiter Vorsitzender.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Freitag, 25. April 2014, Seite 22

Foto zur Meldung: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.:Vertrauensbeweis: Vorstand des TC Grün-Weiß Aar im Amt bestätigt
Foto: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.:Vertrauensbeweis: Vorstand des TC Grün-Weiß Aar im Amt bestätigt

Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Verein setzt auf die Jugend

(09.04.2013)

Versammlung Mitglieder des TC Grün-Weiss Aar Burgschwalbach haben getagt. Von unserer Mitarbeiterin Wilma Rücker

Burgschwalbach. Über viele Themen hat der TC Grün-Weiss Aar Burgschwalbach bei seiner Jahreshauptversammlung diskutiert. Herausragend ist die Jugendarbeit: Von derzeit 120 Mitgliedern (davon 103 Aktive) schwingen 39 Mitglieder im Alter von 6 bis 18 Jahren regelmäßig den Tennisschläger und versprechen dem Verein eine gute sportliche Zukunft. Demgegenüber stehen 64 Erwachsene. Das macht Schatzmeister Dr. Hok Tio im Hinblick auf die Einnahmen nicht gerade froh, doch die Zukunft des Vereins durch die aktiven Jugendlichen liegt allen Mitgliedern am Herzen.

Dr. Olaf Merbt, der Vorsitzende, macht sich indes Sorgen um den Fortbestand des Fördervereins – besonders darüber, wie man die Lücke eines Jugendwartes und eines geeigneten Platzwartes ausfüllen könnte. Klaus-Dieter Weil, stellvertretender Vorsitzender, fügte hinzu, dass sich mehr Mitglieder im Wechsel um die Bewirtung während der Turniere und sonstiger gesellschaftlicher Treffen kümmern könnten. Die grobe Arbeit sollte doch nicht nur an denen hängen bleiben, die es immer machen. Ein geordneter Spielbetrieb wäre wünschenswert. Bernd Wilbert setzte dem hinzu, dass der Vorstand als Spitze vorweggehen sollte, um damit einige Helfer anzulocken. Auch sei es von Vorteil, die Eltern der aktiven Jugendlichen gelegentlich mit einzubinden.

Eine weitere gute Einrichtung sei, so der Beisitzer für Bauwesen, Bernd Wilbert, die neue Heizmöglichkeit mit Pellets, ökologisch und durchaus auch kostensparend zugeschnitten auf die Sportanlage außerhalb der Ortsbebauung. Vorsitzender Dr. Merbt sagte: „Die Sportanlage besteht nun 37 Jahre, sie ist in die Jahre gekommen, und es fallen dauernd Sanierungsarbeiten an.“ Folgende Reparaturen stehen an: Die Giebelverkleidung ist zu erneuern, die Sprinkleranlage muss technisch optimiert werden, die Zisterne ist zu vergrößern, die Klubebene neu zu gestalten, die Außenanlage mit neuen Tischen und Bänken auszustatten und der zweite Baucontainer für das Quo-Vadis-Projekt ist anzufordern.

Auch muss der Platz mit den Spielfeldern gewalzt, mit Sand ausgefüllt und vom anfallenden Blattwerk gereinigt werden. Hier wird an die Aktiven appelliert, die schon satzungsgemäß einige Stunden ehrenamtlich einbringen müssen. Vieles wurde bereits im Vorjahr in Eigenleistung erledigt, deshalb befindet sich die Vereinskasse auch noch im grünen Bereich. Doch zu viel Optimismus ist nicht angebracht, denn die geplanten Renovierungen werden trotz großer Eigenleistung gewaltig zu Buche schlagen.

Geehrt wurde dann noch Hans Fischer. Er ist seit 35 Jahren aktives Mitglied.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 8. April 2013, Seite 15

Der Vorstand des TC Grün-Weiß Aar Burgschwalbach stellt sich gemeinsam neuen Aufgaben. Foto: Wilma Rücker

Foto zur Meldung: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Verein setzt auf die Jugend
Foto: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Verein setzt auf die Jugend

Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Klubanlage soll ein Aushängeschild bleiben

(26.03.2012)

Vereinsleben Auch im TC Grün-Weiß Aar schultern einige wenige Mitglieder den Großteil der Arbeit

Burgschwalbach. Die ehrenamtlichen Arbeiten im Verein stehen in den Jahreshauptversammlungen häufig hinten an, da meist die Mitgliederzahlen und sportliche Ziele Schwerpunktinteressen sind – so auch im Tennis-Club Grün-Weiß Aar. Satte 120 Mitglieder zählt der inzwischen fast 30 Jahre alte, renommierte Burgschwalbacher Verein, aber die ehrenamtlichen geleisteten, prägenden Arbeiten werden nur von einigen wenigen Freiwilligen geschultert.

Viel Liebe zum weißen Sport gehört dabei schon dazu, denn die Anlage ist groß, die Mitgliederzahl groß, aber die Arbeit auch. Doch der langjährige Vorstand sieht’s gelassen. Noch sind die Vorstandsmitglieder in dem Alter, in dem sie selbst die Arbeitsgeräte in die Hände nehmen, um die große Anlage zu säubern, oder aber für zwei Stunden hinter der Theke stehen. Gerade einmal acht Stunden Ehrenamtseinsatz sind pro Mitglied und Jahr angesetzt, doch das freiwillige Engagement lässt sehr zu wünschen übrig.

Außer den üblichen Leistungen, um das Vereinsleben am Laufen zu zu halten, wird im Grün-Weiß Aar viel Wert auf die Jugendarbeit gelegt. Und es ist wieder Zuwachs zu vermerken, das verkündete der Vorstand mit Stolz. Die Betreuung der Jugendlichen fällt mit dem Quo-Vadis-Projekt unter die Gesamtbetreuungsmaßnahmen und wird gründlich durchgeführt. Deshalb steht auch ein Jugendturnier an, nur der Termin ist noch nicht festgelegt, informierte der stellvertretende Vorsitzende Klaus-Dieter Weil.

Die Tennisanlage inklusive der Außenanlagen und Saisonbepflanzung soll mit regelmäßiger Bewässerung und intensiver Pflege das Aushängeschild des Vereins bleiben. Hierzu soll noch überlegt werden, wie die benötigte Wassermenge kostengünstig beschafft werden kann. Für das Klubhaus konnte immer noch kein geeigneter Helfer für die Bewirtung gefunden werden. Auch wiesen die Turniere weniger Besucher aus. Um den Mitgliederstand stabil zu halten, sollen Schnupperteilnahmen angeboten werden. Termine: Der Trainingsbetrieb während der kommenden Sommermonate findet dienstags und freitags von 15 bis 19 Uhr, donnerstags von 17.30 bis 19.30 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr statt. wr

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 26. März 2012, Seite 15

 

Vorstandswahlen und Ehrungen

Neuwahlen bestimmen die Zukunft des Tennis-Clubs Grün-Weiß Aar. So bleibt Olaf Merbt als Vorsitzender dem Klub erhalten, ebenso sein Stellvertreter Klaus-Dieter Weil. Die Kasse führt weiterhin Dr. Tjiaw Hok Tio, Schriftführer bleibt Andreas Baumgardt, Sportwart Peter Krolop. Beisitzer mit beratender Funktion in baulichen Dingen ist Bernd Wilbert. Das Amt für Öffentlichkeitsarbeit, bisher von Martin Petersen betreut, bleibt unbesetzt, ebenso das Amt des Jugendwarts.

Geehrt wurden Martin Petersen für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft und Peter Musiol für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Vorsitzender Dr. Olaf Merbt (links) und Stellvertreter Klaus-Dieter Weil (rechts) ehrten Peter Musiol und Martin Petersen.Foto: Wilma Rücker

Foto zur Meldung: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Klubanlage soll ein Aushängeschild bleiben
Foto: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: Klubanlage soll ein Aushängeschild bleiben

Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: TC Aar mit neuen Ideen und Schwung

(02.04.2011)

Verein Tennis-Projekt vorgestellt – Mitglieder geehrt

Aar. Die Mitgliederversammlung des TC Aar war durch neue Ideen, Entwicklungen und Aufbruchstimmung geprägt. Vor allem der neue Schwung in der Jugendarbeit wurde hervorgehoben. Der stellvertretende Vorsitzende Klaus-Dieter Weil stellte die Vereinbarungen mit dem Tennisprojekt „Quo Vadis“ vor: Die teilnehmenden 25 Jugendlichen sind nun Mitglieder im TC Aar, der dem „Quo Vadis“-Trainings- und Betreuungsprojekt einen neuen Heimathafen bietet. „Wir wollen dem Tennisnachwuchs eine sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten. Ziel des Vorstandes ist die ernsthafte und auf Dauer angelegte Integration von Kindern und Jugendlichen in das Vereinsgeschehen, das soziale Miteinander und ehrenamtliche Tätigkeiten“, sagt Weil.

Zwei Mitglieder wurden für ihre 35-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt: Dieter Ohlemacher, der langjährige Erste Vorsitzende, sowie Ute Lang, die ebenfalls schon einige Funktionen im Vorstand übernommen hatte. Das Finanzergebnis aus 2010 war endlich wieder positiv. Nach Jahren konnte ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden, insbesondere da die jährlichen Platzrenovierungsarbeiten wieder ohne gewerbliche Hilfe von den Mitgliedern erbracht wurden. Weiterhin wurden Verwaltungskosten eingespart sowie einige Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken erzielt. Als Herausforderungen für 2011 nannte Olaf Merbt, Vorsitzender des TC Aar, die Gewinnung von weiteren Mitgliedern, eine vereinsinterne Bewirtung für den Spielbetrieb in der Saison sowie eine weitere Belebung des sportlichen Spielbetriebs.

Claus-Harry Becker, Burgschwalbachs Ortsbürgermeister, schlug vor, dass der TC Aar seine Mitgliederwerbung auch an die jährlich circa 20 000 Besucher des Märchenwaldes richten könne, die alle an der Tennisanlage vorbeilaufen. Weiterhin würde er sich freuen, wenn sich der TC Aar mehr in das Dorfgeschehen einbringen würde. Er bot dem Verein Unterstützung an und gab den Anstoß, über den Ausbau der sanitären Anlagen im Clubhaus auch für die Besucher des Märchenwaldes nachzudenken.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Samstag, 2. April 2011, Seite 21

Mit dem Tennisprojekt „Quo Vadis“ will der TC Aar verstärkt um jugendliche Mitglieder werben.

Foto zur Meldung: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.:  TC Aar mit neuen Ideen und Schwung
Foto: Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e.V.: TC Aar mit neuen Ideen und Schwung


Veranstaltungen

 

Gastroangebote

29.06.​2019 bis
29.06.​2019
Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e. V.: Clubabend, offen für Gäste
[mehr]
 
13.10.​2019 bis
13.10.​2019
Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e. V.: Blätterfallturnier, offen für Gäste
[mehr]
 
23.11.​2019 bis
23.11.​2019
Tennisclub TC Grün-Weiss Aar e. V.: Herbstwanderung und Abschluss
[mehr]